Rom, Travel

Unsere Reise nach Rom und Lido di Ostia

Mitte September ging es für meinen Freund und mich nach Rom – in die ewige Stadt – nach Italien. Diese Jahreszeit war eigentlich perfekt für eine Kombination aus einer Stadtesichtigung und anschließend noch ein paar Tage am Meer zu entspannen. Die Ferienzeit und Hitzewelle sind großteils vorbei und daher perfekt geeignet.

img_20180902_1923344208985623042419651.jpg
Über den Wolken

Wir flogen von Wien direkt nach Rom, kamen abends am Flughafen Rom Fiumicino an und fuhren dann mit dem Taxi gleich direkt zum Hotel. Es ist empfehlenswert, sich beim Ausgang am Flughafen nicht von den dort schon wartenden privaten Taxifahrern überreden zu lassen, sondern gleich nach rechts weiterzugehen bis das Schild „Taxi“ kommt. Diese Taxis haben einen Fixpreis in die Stadt.

Unser Hotel war ein Stück außerhalb vom Stadtzentrum, jedoch nur 25 Gehminuten vom Vatikan entfernt. Wir haben dieses Hotel ausgewählt, da es in einer ruhigeren Gegend lag und auch einen Pool hatte. Die Verwendung der öffentlichen Verkehrsmittel in Rom ist einfach. Die Tickets für Bus, Bahn und Metro kann man direkt an den Automaten bei den Metrostationen erwerben und kosten ca. 1,50 EUR pro Ticket. In Rom gibt es derzeit 3 U-Bahnlinien (eine weitere wird gerade gebaut) und führen großteils rundum das Stadtzentrum herum. Dies bedeutet, dass man am besten mit dem Bus ins Stadtzentrum fährt, da man von dem Metrostationen zum Teil längere Wege zu Fuß hat (was uns grundsätzlich nicht gestört hat).

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Roms

Kolloseum

img_20180903_0903318894485025539100119.jpg
Kolloseum

Tipp: Wir haben unsere Tickets für den Besuch des Kolloseums bereits vorab online bei www.getyourguide.at gekauft. Dieses Ticketportal bietet verschiedenste Tickets u.a. für Stadtreisen an, je nachdem was man sich ansehen möchte. Das Kolloseum öffnet um 08:30 Uhr. Da sich bereits in der Früh Menschenmassen ansammeln und auf den Einlass warten, ist es empfehlenswert, vorab ein Ticket mit einer fixen Eintrittszeit zu kaufen. Dadurch geht man an der „Fast Lane“ an den wartenden Besuchern vorbei und spart sich Zeit. Das Ticket kostete: 18 EUR p.P.

Vatikanische Museen

img_20180904_0751535442951466593219088.jpg
Vatikanische Museen

Tipp: Die Vatikanischen Museen gehören sicherlich weltweit zu jenen Sehenswürdigkeiten, wo hunderte Menschen bereits einige Stunden vor dem „Öffnen der Tore“ beim Einlass anstellen. Wer Zeit sparen möchte und das Gedränge durch die Menschenmassen vermeiden möchte, dem empfehle ich, sich vorab ein Ticket zu kaufen. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten und Touren innerhalb der Vatikanischen Museen. Man kann sich Tickets zu bestimmten Zeit kaufen – hier ist jedoch viel los. Ein Tipp für „Earlybirds“: Wir haben uns ein spezielles Ticket namens „Vatikan & Sixtinische Kapelle: Exklusiver Einlass am Morgen“ gekauft. Treffpunkt war um 07:15 Uhr vor den Vatikanischen Museen – 1,5h vor dem offiziellen Einlass. Die Dame des Reisebüros nahm uns im Empfang und begleitete uns in die Vat. Museen, kümmerte sich um die Tickets und wir konnten anschließend die Vatikanischen Musseun und die Sixtinische Kapelle bei nur wenigen Leuten. Das zahlt sich auf jeden Fall aus. Das Ticket kostet ca. 50 EUR p.P. (regulärer Preis: 27 EUR)

Petersdom und Peterskuppel

Von den Vatikanischen Museen ist es nicht möglich, gleich direkt in den Petersdom zu gehen. Der Weg führt an den Vatikanischen Mauern außen vorbei. Der Eingang befindet sich am Petersplatz. Nach einer Sicherheitskontrolle kann man dann den eindrucksvollen Petersdom besichtigen. Wenn man auf die Kuppel rauf möchte, muss man sich bei einer eigenen Schlange anstehen. Zu Fuß liegt der Preis bei 8 EUR und mit dem Lift bei 10 EUR (Bezahlung ist nur in bar möglich).

Engelsburg

Wenige Gehminuten vom Petersplatz entfernt liegt die schöne Engelsburg. Von da aus hat man einen tollen Ausblick. Eintrittspreis: EUR 15 p.P.

img_20180904_1109468978872189249769963.jpg
Engelsburg

Fontana di Trevi

img_20180903_1341233611781981464082553.jpg
Fontana di Trevi

Forum Romanum

Tipp: Wenn man das Ticket für das Kolloseum kauft, unbedingt darauf achten, dass der Eintritt in das nahe gelegene Forum Romanum inkludiert ist.

Kapitol

img_20180903_1904296527166714375403056.jpg

Absolut sehenswert: Rom bei Nacht mit dem Segway

Wir machten abends eine Segwaytour durch Rom. Das war besonders eindrucksvoll, da die Sehenswürdigkeiten schön beleuchtet sind. Die Tour dauerte ca. 3 h und führte vom Circo Massimo über den Campo dei Fiori, Piazza Navona, Pantheon, Fontana di Trevi bis zum Kolloseum, Forum Romanum und Teatro Marcello. Tickets für 2 Personen um ca. 110 EUR bei GetyourGuide. Absolut empfehlenswert

 

Entspannung in Lido di Ostia

Wer sich nach einem anstrengenden Stadttrip in Rom für ein paar Tage erholen möchte, der fährt mit dem Zug in das 30 Minuten entfernte Lido di Ostia – kleiner, netter Badeort in der Nähe des Flughafens Fiumicino.

Alles in allem ein schöner Kurzurlaub mit vielen Eindrücken und leckerem Essen 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s