Attersee

Teegenuss im Tee am See: von Rooibos bis Pu-Erh Tee

Am Freitag waren meine Freunde und ich bei Daniela und Jörg vom Teeladen „Tee am See“ in Schörfling am Attersee bei einer Teeverkostung zu Gast. Ich war schon sehr gespannt, was uns erwartet, denn von den verschiedenen Tees, die ich bereits zu Hause gekostet habe, bin ich sehr begeistert.

Eine Teeverkostung bietet die ideale Gelegenheit, auch mal Tees zu verkosten, die man vielleicht auf den ersten Blick bzw. Duft nicht auswählen würde, weil man so seine Lieblingsgeschmacksrichtungen hat. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, auch offen für Neues zu sein und sich überraschen zu lassen.

img_20180318_0740171644710303.jpg
Tee mit „Reis-Popcorn“-Geschmack

Was versteht man eigentlich unter Assam, Ceylon oder Darjeeling nochmal genau?
Bei der Teeverkostung kann man sich im Vorhinein schon Tees aussuchen, die man bei der Verkostung probieren möchte oder man lässt sich von einer Auswahl an verschiedenen Tees überraschen. Man hat die Möglichkeit, vorab den Tee im trockenen Zustand zu riechen, bevor er dann mit heißem Wasser aufgegossen wird. Zudem erfährt man viel über die Herkunft und Aufbereitung der verschiedenen Teesorten z.B. aus Indien, China oder Afrika sowie deren Geschmack und möglichen Wirkungen auf den Körper.

Wusstet ihr, dass ….
– der aus Südafrika stammende Rooibos-Tee mit dem feinen Vanille- bzw. Honig-Aroma (oder bei uns auch als Rotbusch-Tee bekannt) gar nicht von einer roten Teepflanze stammt, sondern von einem grünen, südafrikanischen Busch kommt? Die Blätter sowie auch die Zweige des Busches werden für den Tee verarbeitet und der Tee erhält seine unverkennbare rote Farbe und das charakteristische Aroma u.a. durch das warme Klima. Der Rooibos-Tee ist sehr gesund und vorallem auch bei Sportlern beliebt, da er u.a. auch Eisen, Zink, Magnesium und Kalzium enthält.

img_20180318_073918281684543.jpg
Teeaufguss Rooibos
img_20180317_052258-1883581328.jpg
Rooibos-Tee aus Südafrika

– die Namen der drei klassischen Schwarzteesorten „Assam“, „Ceylon“ und „Darjeeling“ für Teeanbaugebiete in Indien stehen? Assam steht für einen Bundesstaat in Nordost-Indien. Darjeeling ist eine Stadt im Norden Indiens – am Fuße des Himalayas. Ceylon steht für Tees, die aus Sri Lanka kommen. Ceylon war auch lange Zeit der Name Sri Lankas.

– der weiße Tee von den ungeöffneten Knospen der grünen Teepflanze stammt?

-der Pu-Erh-Tee (auch als „Ur-Tee“ bezeichnet) 5 Jahre lang reift? Die Blätter des Pu-Erh-Tees werden gepresst und 5 Jahre lang einem speziellen Reifungsprozess unterzogen. Je länger der Tee reift, umso höher ist seine Qualität und dessen unverkennbarer Geschmack. Diese Teesorte wird zum Beispiel als Unterstützung einer Diät getrunken, gilt als Schlankmacher und soll blutdruck- und cholesterinsenkend sein.

img_20180318_074203-2123774440.jpg
Der Pu-Erh-Tee gilt als Schlankmacher

Mehr über die wundervolle Welt der Tees erfährst du in einer der Teeverkostungen bei Daniela und Jörg vom Tee am See. Einen Besuch ist es auf jeden Fall wert 🙂

Tee am See auf Facebook: www.facebook.com/teeamsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s