Move & Feel

Physio Teil 1: Mein Ausgangspunkt – ein Brett am Rücken

Heute hatte ich meine erste Physiotherapie nach meinem Rückschlag letzte Woche. Ich war schon recht gespannt was mich erwartet und vor allem, was die Physiotherapeutin zu meinem Rücken sagt.

Nach einer kurzen Fragerunde zu meiner Person, wollte sie zu Beginn meinen Beckenstand überprüfen. Dazu musste ich mich zunächst aufrecht hinstellen und dann nach vorne beugen. Sie war sehr zufrieden, da sie meinte, mein Becken ist gerade. Das kommt in ihrer Praxis anscheinend nicht so oft vor, da sie meinte, die meisten ihrer Patienten, die Rückenprobleme haben, haben auch ein schiefes Becken.
Anschließend begutachtete sie meine Wirbelsäule vom Lendenbereich aufwärts zur Halswirbelsäule. Hier stellte sich heraus, dass die Muskulatur von der Brustwirbelsäule aufwärts bis zum Halsbereich sehr verhärtet ist, was auf vielerlei Gründe zu schließen ist. Es fühlt sich an, als ob ich ein Brett am Rücken hätte. Erfreulich ist aber, dass meine Wirbelsäule ebenfalls eine gerade Stellung hat. In der heutigen sowie in den kommenden Therpapiestunden werden wir uns nun darauf konzentrieren, die Schmerzpunkte und Verspannungen zu minimieren und meine Beweglichkeit zu verbessern. Was sie ebenfalls als positiv betrachtete, ist mein sportlicher Ausgleich zu meiner hauptsächlich sitzenden Tätigkeit in der Arbeit.

So wie es aussieht, sind wir wieder am richtigen Weg 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s